SK Sturm II

GAK gegen Sturm, Teil eins

Mehr als ein kleiner Vorgeschmack auf das große Derby zwischen dem GAK und Sturm (ÖFB-Cup-Achtelfinale am 19. Oktober) soll das Match zwischen dem Grazer AK 1902 und dem SK Sturm Graz II aus Sicht der Schwoazn werden. In der zehnten Runde der Admiral 2. Liga treffen ja die beiden Grazer Klubs mit Anpfiff am Samstag um 14.30 Uhr in der Merkur Arena aufeinander. Bisher gab es erst zwei direkte Begegnungen, die, damals in der Regionalliga, beide der GAK für sich entscheiden konnte. Sturm II fährt diesmal aber sicher nicht als Punktelieferant nach Liebenau.

Auch Sturms Keeper Chris Giuliani war 2019 bereits mit von der Partie. © GEPA pictures

Erstes Match seit mehr als drei Jahren

Man schrieb die Fußballsaison 2018/19, als sich die Wege des GAK und der damaligen Sturm Amateure kreuzten. Der GAK war auf dem Weg zurück in die Bundesliga in diesem Spieljahr durch die Regionalliga Mitte marschiert. Auch Sturm musste zweimal die Punkte abliefern, allerdings waren es zwei knappe Matches. Im Herbst 2018 gewann der GAK mit 3:2, im März 2019 (am Titelbild ist da Niklas Geyrhofer im Einsatz) endete die Partie mit 1:0 für den Stadtrivalen.
Nun ist es wieder soweit, die beiden Teams stehen sich wieder in einem Bewerbsspiel gegenüber. Erstmals treffen der Grazer AK 1902 und der SK Sturm Graz II, nach dem Aufstieg aus der Regionalliga Mitte im Sommer, in der 2. Liga aufeinander. Gastgeber GAK bittet am Samstag um 14.30 Uhr in der Merkur Arena zum „Tanz“.

Coach Thomas Hösele ich heiß auf das Match gegen den GAK. © GEPA pictures

„Es ist lässig, in diesem Stadion zu spielen“

Sturm-Trainer Thomas Hösele stand bereits in der Saison 2018/19 an der Outlinie. „Es ist für uns schon etwas Besonderes, in diesem Stadion gegen den GAK zu spielen“, erinnert sich Hösele. Diesmal will die schwarz-weiße Jungschar allerdings Zählbares aus Liebenau mitnehmen. „Auch wenn das große Derby zwischen dem GAK Und Sturm im ÖFB-Cup erst drei Wochen später steigt, für uns ist es wieder ein besonderes Spiel, irgendwie auch ein Derby. Es ist schon lässig, in diesem Stadion gegen den GAK zu spielen. Sportlich wird es gewohnt schwierig, der GAK hatte einen Lauf, verlor aber zuletzt gegen Rapid und will sich gegen uns sicher rehabilitieren. Die Frage wird sein, wer in diesem Match mehr Qualität auf den Platz bringt, wer seine Stärken besser ausspielen kann und in den entscheidenden Phasen konzentrierter agiert“, weiß der Sturm-Coach worauf es in diesem Spiel mit außergewöhnlichen Vorzeichen ankommen wird.

Grazer AK 1902 – SK Sturm Graz II

ADMIRAL 2. Liga, Saison 2022/23, 10. Runde

Samstag, 1. Oktober, 14.30 Uhr, Merkur Arena

Schiedsrichter: Armin Untergasser

Die Torjäger:

SK Sturm Graz II:
Milan Toth, 6 Tore
Mo Fuseini, 2 Tore
Samuel Stückler, 2 Tore

Grazer AK 1902:
Markus Rusek, 3 Tore
Levan Eoshvili, 3 Tore

Diesen Beitrag teilen

Themen in diesem Beitrag