Legendenklub

Der Legendenklub

Stolz und Leidenschaft, diese Begriffe stehen für unseren SK Sturm und für die schwarzweißen Farben. Wir sind stolz auf unsere treuen Spieler aus all den vergangenen Jahrzehnten, sie sind das Sinnbild und Symbol für Sturm. Der Legendklub des SK Sturm wurde am 10. Mai 2017 im Rahmen eines Mitgliederinformationsabends ins Leben gerufen.

Die Legendenpflege ist ein wichtiger Part in der Sturmfamilie. Legenden sowie bei verstorbenen Legenden ihre Nachkommen, erhalten eine Urkunde und somit offiziell den „Legendenstatus“ überreicht. In regelmäßigen Abständen werden im Rahmen von Meisterschaftsspielen oder im Trainingszentrum Messendorf Treffen des Legendenklubs veranstaltet. Zu besonderen Jahrestagen von denkwürdigen Protagonisten werden gesonderte Veranstaltungen stattfinden.

Die Kriterien

Kriterien für Spieler (eines der Kriterien muss zutreffend sein)

  • mind. 150 Bewerbsspiele für die Kampfmannschaft das SK Sturm (Meisterschaft, Cup, Europacup)
  • Mitglied der Jahrhundertmannschaft (gewählt 2009 zum 100. Bestehen)
  • Besondere Verdienste um den Klub
    • Spieler der Vorkriegszeit
    • Erster Nationalspieler des Klubs


Kriterien für Trainer (eines der Kriterien muss zutreffend sein)

  • mind. 150 Bewerbsspiele für die Kampfmannschaft das SK Sturm (Meisterschaft, Cup, Europacup)
  • Jahrhunderttrainer (gewählt 2009 zum 100. Bestehen)
  • Besondere Verdienste um den Klub
    • Trainer der Vorkriegszeit
  • Zu den erweiterten Legenden zählen auch jene Trainer, die den SK Sturm in einen internationalen Bewerb führten.


Vorgehen bei aktiven Spielern

  • Nur Spieler, die ihre aktive Laufbahn bereits beendet haben, werden in den Legendenklub aufgenommen
  • Betrifft derzeit: Jakob Jantscher, Stefan Hierländer, Jörg Siebenhandl, Lukas Spendlhofer, Christian Klem