DE EN
Kampfmannschaft
27.08.2016 / 18:37

"Wir haben 3:1 gewonnen und das ist das Wichtigste heute"

Nächster Heimsieg gegen Altach | Die Stimmen zum Spiel

Franco Foda: "Ich bin heute mit meinen Spielern sehr zufrieden. Wir sind sehr schlecht gestartet und durch einen individuellen Fehler in Rückstand geraten, wir wissen, dass Altach dann sehr kompakt spielen kann. Wir sind dann sehr gut zurückgekommen, man hatte nie das Gefühl, dass wir aus der Spur gekommen sind und sind verdient in Führung gegangen. Aber nach der Halbzeit war Altach vor allem in den ersten 30 Minuten klar die bessere Mannschaft und wir hatten Glück, dass wir nicht den Ausgleich bekommen haben."

Stefan Hierländer "Man hat schon gemerkt, die zweite Halbzeit waren wir ziemlich in der Defensive. Es war sehr warmes Wetter, das hat schon auch mitgespielt. Das ist jetzt alles egal, wir haben 3:1 gewonnen und das ist das Wichtigste heute."

Damir Canadi: "Wir kommen eigentlich perfekt ins Spiel, das 1:0 war ein Geschenk des Gegners. Das ist alles, was man sich wünscht und dann kommt ein altes Leiden, weil wir versuchen nur über den Konter zu spielen, dem Gegner das Spiel übergeben. Nichtsdestotrotz erarbeiten wir uns auch Chancen, auch im Rückstand, aber solche Situationen muss man nutzen, wenn man vorne sein will. Darum tut es mir heute extrem weh, ob wir gut gespielt haben oder nicht, es ist einfach ärgerlich. Wir haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie man gegen Sturm spielen muss, sie haben überhaupt keine Torchance mehr kreieren können. Es ärgert mich extrem, weil viel mehr drin war für uns."