DE EN
Kampfmannschaft, Sonstiges
08.03.2016 / 15:48

Tipico-Marketing-Preis: Sturm räumt ab!

7.000 Euro Prämie für das schwarz-weiße Projekt „Lehrlingsoffensive“

Abgeräumt hat der SK Puntigamer Sturm Graz beim heute vergebenen Tipico-Marketing-Preis, der heuer erstmals ausgeschrieben wurde. Für das schwarz-weiße Projekt „Lehrlingsoffensive“ gab es den mit 7.000 Euro dotierten zweiten Platz. Der Sieg ging an die SV Ried für den Markenrelaunch des Klubs.

Sturm Zweiter vor Altach

Insgesamt 18 Projekte wurden für den Tipico-Marketing-Preis eingericht. Und gleich hinter Ried (15.000 Euro Prämie für den „Markenrelaunch“) landete der SK Sturm auf Rang zwei noch vor Altach (3.000 Euro für das Projekt „Newsroom“). Einen mit 5.000 Euro dotierten Sondrpreis gab es für das Special Needs-Fußballturnier von Rapid.

Lehrlinge als Zielgruppe

Darum geht es bei der Lehrlingsoffensive: Bei diesem Projekt wird besonderer Wert darauf gelegt, die jungen Menschen aus der Region als Fans zu gewinnen. Jugendliche in einer Lehre sind eine breit gestreute Zielgruppe: Es werden Mädchen und Burschen aus den unterschiedlichsten sozialen Schichten und Herkunft über die Initiative von Sturm Graz geschlossen angesprochen. Die Integration erfolgt nicht nur passiv zum Zuschauen. Die gemeinsame Teilnahme am Businesslauf motiviert zur sportlichen Aktivität. Das Projekt ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und stärkt auch gleichzeitig den Bildungsgedanken.

Weiterentwicklung des Produktes Bundesliga

Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer: „Mit dem Marketing-Preis hat Tipico erneut bewiesen, dass man viel mehr als der Bewerbssponsor der höchsten Spielklasse ist. Die gemeinsame Weiterentwicklung des Produkts Bundesliga ist ein wesentliches Ziel dieser Partnerschaft und das Preisgeld wird nun genutzt, um die Position als Volkssport Nummer 1 in Österreich weiter auszubauen.“

Hannes Machinger


Fotohinweis © kk (2), GEPA pictures

Bild 1: General Manager Gerhard Goldbrich übernimmt den Preis.