DE EN
Kampfmannschaft
16.03.2017 / 16:44

Rund ums Spiel gegen Admira Wacker

Der SK Sturm trifft am Samstag um 18:30 Uhr im Rahmen der 26. Runde auf Admira Wacker

Am Samstag, 18. März, trifft der SK Puntigamer Sturm Graz im Rahmen der 26. Runde der tipico Bundesliga in der BSFZ-Arena auf den FC Admira Wacker. Das Spiel gegen die Niederösterreicher beginnt um 18:30 Uhr. Wir haben wie immer die wichtigsten Zahlen, Fakten und Infos zum Spiel.


SK Sturm | Franco Foda geht mit folgender Personalsituation ins Auswärtsspiel:

Es fehlen: -

fraglich: Stefan Hierländer

Sperre droht: Christian Schulz

Gesperrt: James Jeggo


FC Admira Wacker | Der Trainer der Niederösterreicher, Damir Buric, geht mit folgender Personalsituation in das Spiel gegen die Grazer:

Es fehlen: Florian Fischerauer

fraglich: -

Sperre droht: Maximilian Sax, Markus Wostry, Thomas Ebner

Gesperrt: -


Schiedsrichter | Die Partie wird vom 34-jährigen Schiedsrichter Mag. Harald Lechner aus Wien geleitet. Der Offizielle wird an den Seitenlinien von Andreas Heidenreich und Maximilian Kolbitsch unterstützt. Vierter Offizieller ist Gerhard Grobelnik, Schiedsrichterbeobachter ist Thomas Steiner.

 

Anfahrt

  

Wetter | Am Sonntag wird es in Maria Enzersdorf überwiegend regnerisch sein. Die Temperaturen werden bei ca. 6 Grad liegen.


TV-Übertragung | Der Pay-TV Sender Sky Sport (HD 2) Austria überträgt das Spiel ab 18:00 Uhr live. Das Spiel wird von Charly Leitner kommentiert. In der Konferenz ist Gerfried Pröll zu hören.

 

Internet | Liveticker: Einen ausführlichen Live-Ticker gibt es auf unserer Website.

- Facebook: Aktuelle Informationen und Fotos vom SK Sturm gibt es auf der offiziellen SK Sturm Facebook-PageTwitter- sowie Instagram-Seite.

- Wer den SK Sturm in der Südstadt live erleben will, kann das jetzt auch ohne Sky Abo über das Internet mit dem Streamingdienst Sky Ticket tun.

- Videohighlights: Ab kommendem Montag steht in unserer Videothek ein Zusammenschnitt der Highlights des Spiels mit dem original Sky-Kommentar zur Verfügung.

 

Vorschau zum Spiel | In den letzten sieben Duellen zwischen dem FC Flyeralarm Admira und dem SK Puntigamer Sturm Graz gab es nur einen einzigen Heimsieg. Der gelang den Niederösterreichern am 19. März 2016 mit 1:0. In der laufenden Saison gab es in beiden Aufeinandertreffen Auswärtssiege.

Die Admira ist aktuell seit sechs Spielen ungeschlagen und spielte dabei fünf Mal remis. Den einzigen Sieg gab es beim 1:0 im Heimspiel gegen die SV Ried. Dagegen spielte Sturm Graz in den letzten zehn Spielen kein einziges Mal unentschieden. Nach drei Niederlagen in Folge gab es zuletzt zwei Siege in Heimspielen (gegen Altach und Rapid).

Admiras Stephan Zwierschitz steht vor seinem 100. Bundesligaspiel.

 

Fakten zum Spiel | Der FC Flyeralarm Admira gewann im Frühjahr 53% der Zweikämpfe (wie der SK Rapid Wien) – kein Team mehr.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz holte aus den ersten 25 Spielen 45 Punkte – wie zuletzt in der Saison 2010/11 der Tipico Bundesliga.

- Der SK Puntigamer Sturm Graz kassierte 9 Gegentore in Auswärtsspielen – so wenige wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Damir Buric blieb in seinen ersten 5 Spielen als Trainer des FC Flyeralarm Admira unbesiegt. Das gelang in der Tipico Bundesliga zuletzt Sigi Held, der 1991 in seinen ersten 7 Spielen unbesiegt blieb.

- Christoph Monschein erzielte die Hälfte seiner 8 Treffer gegen die Top 4-Klubs in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

 

Gesamtbilanz: 166 Spiele / 61 S / 40 U /65 N – Tore: 248:245

Heimbilanz: 83 Spiele / 46 S / 12 U / 25 N – Tore: 158:94

1. Spiel gegeneinander: 18.10.1942 (8:1)

1. Heimspiel gegeneinander: 18.10.1942 (8:1)

Höchster Sieg: 8:1 (18.10.1942)

Höchster Heimsieg:  8:1 (18.10.1942)

Höchste Niederlage: 0:7 (16.04.1997)

Höchste Heimniederlage: 1:5 (02.08.1995)

Die letzten Spiele gegeneinander: 2:0 (A/30.11.2016) - 0:3 (A/17.09.2016) - 1:0 (H/19.03.2016) - 1:1(A/05.12.2015)