DE EN
Amateure
08.05.2017 / 08:13

1:0 gegen Kalsdorf

Grgic sorgt für den entscheidenden Treffer

Nachdem sich der SC Kalsdorf bereits im gesicherten Mittelfeld befand und fern aller Abstiegssorgen und Aufstiegsambitionen frei aufspielen konnte, stand am heutigen Nachmittag die Auswärtspartie bei den SK Sturm Graz Amateuren auf dem Programm. Die Schwarz-Weißen von Trainer Markus Schopp brauchten dringend einen Heimdreier, um sich so gut wie aller Abstiegssorgen zu entledigen. Und dies gelang! Durch ein Elfmetertor von Grgic sicherten sich die Steirer mit einem 1:0 die wichtigen drei Punkte und können langsam mit 11 Punkten Abstand auf die Abstiegsränge bei 5 restlichen Spielen für ein weiteres Jahr Regionalliga Mitte planen. Der SC Copacabana Kalsdorf wiederum stagniert in der Tabelle und wird um den einstelligen Tabellenplatz weiter kämpfen müssen.

Kalsdorf trifft die Latte

Die ersten 20 Minuten hatten die Hausherren großes Glück, dass sie nicht schon früh in Rückstand gerieten. Ein nicht gegebenes Abseitstor sowie ein Lattenschuss für den Gast aus Kalsdorf standen bereits früh als echte Großchancen auf dem Zettel (7.,18.). Die Heimmannschaft tat sich anfangs schwer, echte Chancen zu kreieren und zeigte sich vor dem gegnerischen Gehäuse zu harmlos. Die Gäste aus Kalsdorf waren das bessere Team und hätten längst führen müssen. Erst knappe zehn Minuten vor der Pause wurden die Gastgeber wieder etwas stärker und versuchten ihrerseits die Kalsdorfer Defensive zu überwinden, doch die Angriffe wurden nicht konsequent zu Ende gespielt oder blieben in der Mittelfeldkette des SK Sturm hängen. Etwas glücklich für Graz ging es torlos in die Pause.

Elfmeter entscheidet das Spiel

Die zweite Hälfte gestaltete sich dann von Anfang an ausgeglichener. Der Gast aus Kalsdorf war zwar weiterhin das aktivere Team mit den besseren Einschussmöglichkeiten, doch die Grazer hielten jetzt deutlich engagierter dagegen. Die mangelnde Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor wurde dem SC Karlsdorf dann auf einmal zum Verhängnis: Bei einem schnellen Vorstoß der Grazer fällte der herauseilende Kalsdorf-Keeper Fraiss augenscheinlich Gruber im Strafraum – Schiedsrichter Müller entschied auf Strafstoß für Sturm! Brajan Grgic ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und konnte den Elfmeter zur etwas überraschenden 1:0-Führung sicher verwandeln (70.). In der Folge wurde das Spiel körperbetonter und ruppiger, die Gäste agierten nach der Führung zwar mit mehr Spielanteilen, aber ohne Kapital daraus zu schlagen. Unter dem Strich retteten die Grazer den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit und dürfen weiter vom Verbleib in der Regionalliga Mitte träumen.

mit freundlicher Unterstützung von Ligaportal.at